Tipps für Gartenpumpen - Sommer - Greger KSB Pumpen Partner

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir über uns > Aktuell - NEWS



Tipps für den Betrieb von Gartenpumpen:  



Damit Sie lange Freude an Ihrer Gartenpumpe haben, sollten Sie folgendes beachten:



  • Vor Erstbetrieb oder langen Betriebspausen die Pumpe mit Wasser befüllen. Andernfalls saugt die Pumpe nicht richtig an und die Pumpenhydraulik kann durch den enorm hohen Verschleiß beschädigt werden.


  • Achten Sie darauf, dass die Saugleitung dicht ist, dass keine Luft mit angesaugt werden kann. Nur so kann die Pumpe die volle Saug- und Druckleistung bringen.


  • Beim Betrieb hin und wieder darauf achten, dass kein Sand oder sonstige Feststoffe mitgefördert werden, da es durch den erhöhten Verschleiß schnell zu Leckagen bis zum Komplettausfall der Pumpe kommen kann.


  • Lassen Sie die Pumpe nicht für lange Zeit gegen einen geschlossenen Schieber, Wasserhahn, Gartenschlauch etc. laufen, da es sonst zu Überhitzungen und somit zu Beschädigungen an der Pumpenhydraulik kommen kann.


  • Bei dem Betrieb über einen Druckschalter sollten Sie sicherstellen, dass keine Leckagen in der Druckleitung zu ständigem Ein- und Ausschalten der Pumpe führen.


  • Schützen Sie Ihre Pumpe im Winter vor Frost! Wenn Sie die Pumpe vom Brunnen abmontieren, lassen Sie das Wasser in der Pumpe. So vermeiden Sie, dass die Elastomere im Inneren spröde und brüchig werden.


Und sollte Ihre Gartenpumpe doch einmal den Geist aufgeben: wir reparieren alle Markenfabrikate (z.B. von KSB oder Grundfos usw.) oder bieten Ihnen gerne eine Neupumpe an; falls sich eine Reparatur mal nicht mehr lohnt.  
   
















Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü